Menu
+43 699 10481906 | Blog |

Bumsti und Mausi (März 2016)

Schweren Herzens musste sich eine Familie in Wien wegen Asthmas von ihren beiden Hunden (Mops-Chihuahua Rüde Bumsti, kastriert und Chihuahua Hündin, Mausi kastriert – beide 1 ½ Jahre alt) trennen. Die Familie hatte sich hilfesuchend an die Tierarztpraxis im Schwarzspanierhof gewandt in der Hoffnung, dass sich unter unseren Klienten bzw. den Lesern unseres Blogs vielleicht Kenner und Liebhaber dieser Rassen befinden, die gerade über vierbeinige Begleitung nachdenken. Die zwei waren immer zusammen, sind unzertrennlich und sehr aufeinander bezogen. Sie sind eher ängstlich: er besonders bei Welpen und sie bei Kindern, wobei Bumsti immer versucht Mausi zu beschützen. Ansonsten sind sie recht problemlos, mit Hauskatzen sind die beiden aufgewachsen und an gelegentliches Alleinebleiben (höchstens halbtags) gewöhnt. Sie sind gechipt, geimpft und kerngesund.
Es hatten sich ein paar Interessenten gemeldet, eine Nachbarin der ursprünglichen Familie hat den “Zuschlag” bekommen. Das hat den großen Vorteil für die beiden, dass sie in der gewohnten Gegend bleiben können.